LANDSHUTER FLIEGENFISCHER E. V.

 UNSERE JUGEND

Die durch neue Interessenten auf knapp 15 Jugendliche angewachsene Jugendgruppe ist für unseren Verein ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens. Besonders unser auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Vereinskonzept ist es, das uns unser Augenmerk auf die Jugend richten lässt: Nachwuchsförderung ist existenziell. Wir wollen darüber hinaus auch die Fliegenfischerei und deren Ethik einem weiteren Kreis zugänglich machen. Gerade für Jugendliche ist es nicht leicht, jemanden zu finden, der die ersten Schritte in das Fliegenfischerhandwerk begleitet und unterstützt.

Unsere beiden Jugendwarte Hermann Königbauer und Stellvertreter, Klaus Maierthaler sind daher sehr bemüht, unsere Jugendlichen auf dem Weg zum verantwortungsbewussten und naturverbundenen Fischer zu begleiten und sie bestmöglich zu fördern.

 

 

 


Auch 2017 fand wieder unser Jugendfischen am Weiher statt.

 

Zusammen mit unserem Partnerverein Vilsbiburg konnten sich zahl-reiche Jungfischer mit den verschiedenen Angelmethoden vertraut machen.

Die Jugendwarte beider Vereine halfen, wo es ging.

So konnten sehr schöne Forellen und Schleien gefangen werden.

 

 

 

 

Dank an die Jugendwarte für den gelungenen Einsatz.

 

 

Auch die anwesenden Eltern konnten tatkräftig

zur Unterstützung der Jugend beitragen.

 

Unsere jüngste Fischerin wurde von ihrem Vater unterstützt

und hat es sehr genossen.

 

 

Beim gemeinsamen Essen tauschten sich die Kinder aus

und erfreuten sich, was auf dem Teller war.

 

Auch unser Vorstand, Herr Sperber, half mit,

hungrige Jugendliche zu versorgen!

 

 

 

Auf der Internationalen Erlebniswelt Fliegenfischen, konnte sich unser Jugendfischerkönig, Leander Brantzen, bei der internationalen Fliegenbindemeisterschaft der Jugend den ersten Platz sichern.

Er konnte mit einem Streamer alle Punktrichter überzeugen und sich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen.

An dieser Stelle vom gesamten Verein:

"Herzlichen Glückwunsch"

 

Die Urkunde und der Erfolgsstreamer sind in der Hütte zu bewundern.

 

 

 

 


 

Schutzmaßnahmen gegen Biberverbiss 2017.

Tatkräftig unterstützt durch unsere Jugend!

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Jugendgruppe beim Hegefischen

am 02. Juli 2016 an der Isen

  

 

 

Unsere Jugendgruppe beim Hegefischen 2015

an der Isen

 

 

 

 


 

Unsere  Jugendgruppe  beim  Hegefischen  des Kreisfischereivereins Vilsbiburg am 03. Mai 2015

 

 

 

 

 


 

 

 


Im Lauf des Angeljahres 2014 fanden für die Jugend folgende Veranstaltungen statt.

 

  1. Fliegenbindenachmittage mit der Jugend

  2. Gerätekundenachmittage im Vereinsheim/Hütte

  3. Anfischen der Jugend am großen Vereinsweiher mit Gastverein Kreisfischereiverein Vilsbiburg e.V.

  4. Beteiligung am Anfischen Kleine Vils

  5. Jugendhegefischen anlässlich des Preisfischens mit Gastfischerjugend Kreisfischereiverein Vilsbiburg e.V.

  6. Isenzeltlager mit Isencup

  7. Beteiligung der Jugend am Abfischen Kleine Vils

  8. Abfischen der Jugend am großen Vereinsweiher

  9. Spanferkelessen zu Gunsten der Jugend

  10. eigene Weihnachtsfeier der Jugend

 

Wie man sieht, bietet der Verein für Jungfischer über das gesamte Anglerjahr hinweg ein hervorragendes Veranstaltungsspektrum.

 Besonders möchte ich an dieser Stelle auch den Vorständen und den Jugendbetreuern des Kreisfischereivereins Vilsbiburg e.V. danken. Wir blicken gerne auf die gelungenen Veranstaltungen, die wir miteinander erlebt haben, zurück.

Auch für heuer werden wir die Veranstaltungen - wie oben dargestellt - wieder ähnlich durchführen. Die Termine für die Jugend werden gesondert bekannt gegeben.

 Gerne nehmen wir weitere Jugendliche in unsere Reihen auf.

 

 


 

Gemeinsames Jugendfischen

der Landshuter Fliegenfischer e.V.

und dem Kreisfischereiverein Vilsbiburg

Am 19.4.2014 traf sich die Jugendgruppe der Landshuter Fliegenfischer e.V. am Vereinsgrundstück zum Anfischen. Als Gäste fand sich eine Gruppe von Jugendlichen des befreundeten Kreisfischereivereins Vilsbiburg ein. Nach einer kurzen Begrüßung durch den damaligen 2. Vorsitzenden der Fliegenfischer, Stephan Zellner, wurden die Regeln für die Fischerei durch den 1. Jugendwart Hermann Königbauer bekannt gegeben, worauf der damalige Vergnügungs- und 2. Jugendwart Stefan Kuttenberger noch das Tagesprogramm und das gestiftete Mittagessen sowie organisatorische Details ansprach.

Anschließend begaben sich die Pertijünger mit mehreren fachkundigen Betreuern an ihre Angelplätze und versuchten sich an verschiedenen Angelmethoden, teilweise auch am Fliegenfischen. Bis zum Mittagstisch waren die meisten von Ihnen bereits mit mehreren Fängen erfolgreich.

Nach einer Stärkung im Vereinsheim der Fliegenfischer ging es noch einmal ans Wasser und wiederum waren einige Jungfischer erfolgreich.

 

Top